Sportscheck

Bereits im Jahr 1946 schneiderte Firmengründer Otto Scheck aus alten Militärbeständen seine erste Wintersportkollektion. Inzwischen, nach mehr als 60 Jahren, ist SportScheck zu einem rennomierten Unternehmen gewachsen. Mehr als 20000 Artikel von rund 400 Markenherstellern verkauft das Unternehmen über den Versandhandel und sein Fillialnetz. In den deutschlandweiten Verkaufshäusern und der Firmenzentrale in Unterhaching werden rund 1300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. Selbstverständlich ist SportScheck auch im Internet zu finden. Unter www.sportscheck.de finden jährlich ca. 1,2 Millionen Kunden das passende Equipment für ihre Sportart.

www.sportscheck.de

Im Online-Shop (www.sportscheck.de) von SportScheck lässt sich fast alles finden, was des Sportlers Herz begehrt. Die Navigation durch den Shop fällt dank gut durchdachter Navigation nicht schwer. So kann man die Angebote gezielt nach einzelnen Sportarten, wie etwa Radsport, filtern oder aber nach einzelnen Marken, nach Artikeln für Frauen, Männer oder Kinder, Neuheiten und Sonderangeboten suchen. Entscheidet man sich für die Auswahl nach einer bestimmten Sportart, bleiben wir beim Beispiel Fahrradsport, so findet man ein großes Angebot an Artikeln wieder. Von Radbekleidung, Trikots, Jacken, Radschuhe über Ausrüstungsgegenstände, wie etwa Helme, bis hin zum Fahrrad natürlich, bietet SportScheck das komplette Programm nahezu aller bekannten Marken. Auch hier lassen sich selbstverständlich die Angebote nochmals filtern und eingrenzen, beispielsweise in Radbekleidung für Frauen. Wer sich ein neues Fahrrad zulegen will, kann über den interaktiven Fahrradberater das geeignete Modell und Zubehör finden. Selbst Radtouren lassen sich über den Online-Shop buchen.

Zahlungsmöglichkeiten, Versandkosten und Lieferung

Die möglichen Bezahlarten bei SportScheck sind vielfältig. Ob auf Rechnung, per Nachnahme, mit Kreditkarte oder in Raten, fast alle gängigen Bezahlarten sind möglich. Selbstverständlich können auch Geschenkgutscheine oder Coupons im Online-Shop eingelöst werden. Lediglich die Bezahlung über Paypal und per Lastschrift wird vom Anbieter aufgrund der Gebühren bzw. Risiken nicht angeboten. Die Versandkosten sind mit 5,95 Euro zwar nicht ganz günstig, allerdings fallen sie – unabhängig von der Menge der bestellten Artikel und etwaiger Teillieferungen – auch nur einmalig pro Bestellung an. Bestellt man ein ganzes Fahrrad, wird dieses per Spedition zum Pauschalpreis von 10,00 Euro bis vor die Haustüre geliefert. Bei Nichtgefallen oder falschen Größen, kann die Ware jederzeit innerhalb von 14 Tagen versandkostenfrei zurückgesendet werden, was zusätzliche Sicherheit beim Online-Einkauf gibt. Hier gehts zum Sportcheck-Shop: www.sportcheck.de (nicht www.sportcheck.de)

Leave a Comment